ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen der M. Schwede GmbH & Co. KG für die Durchführung von Lieferungen und Leistungen jeglicher Art

§ 1. Geltung

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind gültig für sämtliche Dienstleistungen und Lieferungen ab dem Zeitpunkt der Buchung durch den Kunden. Die Dauer der Geschäftsbedingungen ist unbegrenzt. Eventuelle, juristisch notwendige Änderungen heben die davon betroffenen Punkte auf und gelten rückwirkend in ihrer korrigierten Version.

§ 2. Vertragsabschluss

Der Vertrag kommt zustande mit:

M. Schwede GmbH & Co. KG
Kräutert 1a
94505 Bernried

E-Mail: michael-schwede@outlook.com
Web: www.schwede-baumservice.de

Ust.-ID.: DE333329643

Registernummer: HRA3228

im folgenden M. Schwede GmbH & Co. KG oder Dienstleister genannt.

Der Vertrag gilt spätestens mit der Übersendung einer Auftragsbestätigung vom Dienstleister online oder schriftlich als geschlossen.

Änderungen, Ergänzungen und Streichungen von Vertragsbestandteilen sowie von ganzen Verträgen sind nur dann gültig, wenn sie in der Schriftform sind und von beiden Seiten rechtskräftig gezeichnet sind. Eventuell rechtsungültige Punkte von Verträgen betreffen andere, rechtsgültige Punkte des Vertrages nicht.

Es gilt deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, wenn nicht schriftlich anders vereinbart, der Sitz von M. Schwede GmbH & Co. KG. Der Kunde versichert, dass er mindestens 18 Jahre alt, voll geschäftsfähig und für den Vertragsabschluss berechtigt ist.​

§ 3. Rücktritt des Kunden

Für alle Angebote gilt:

Ein Rücktritt vom Vertrag muss schriftlich bei der M. Schwede GmbH & Co. KG erfolgen.

§ 4. Rücktritt des Dienstleisters

Für alle Angebote gilt:

Der Dienstleister kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die Dienstleistung nicht erbracht werden kann. Bei Erkrankung des Dienstleisters oder Subunternehmers kann der Dienstleister auch ohne Frist vom Vertrag zurücktreten. Im Fall eines Rücktritts des Dienstleisters vom Vertrag erhält der Auftragnehmer geleistete Zahlungen zurück, oder der Erbringungstermin wird im beiderseitigen Einvernehmen verschoben.​

§ 5. Höhere Gewalt

Kriege, Naturkatastrophen oder gleichgewichtige Situationen berechtigen beide Seiten zur Kündigung und zur vollen Rückerstattung von eventuell geleisteten Zahlungen.

§ 6. Medienrechte

Sämtliche Rechte für die Nutzung und Veröffentlichung von Bild- und Videomaterial, das vom Dienstleister während einer Leistung produziert wird (Fotos, Videos), werden vom Auftraggeber auf den Dienstleister und dessen Rechtsnachfolgern übertragen. Dieses Material darf vom Dienstleister und dessen Rechtsnachfolgern ohne jede zeitliche, örtliche und inhaltliche Einschränkung zur Illustration und/oder Werbezwecken publiziert und verwendet werden. Gleichzeitig werden vom Auftraggeber Nutzungsrechte, einschließlich Nachdruck und Weitergabe an dem aufgrund dieser Vereinbarung zustande gekommenen Bild- und Filmmaterial, ohne zeitliche Beschränkung an den Veranstalter und dessen Rechtsnachfolgern übertragen. 

§ 7 Unwirksamkeit und Nebenabsprachen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB ziehen nicht deren gesamte Unwirksamkeit nach sich. Mündliche Nebenabsprachen bestehen nicht.